Spreewald-Grundschule: Kritische Pädagogen einbinden statt abblocken

20. August 2018 Martina Zander-Rade 0

Zur Kündigung der Schulleiterin der Spreewald-Schule Doris Unzeitig, die am 5. September auf eigenen Wunsch aus dem Berliner Schuldienst ausscheidet, erklärt Martina Zander-Rade, schulpolitische Sprecherin der Bündnisgrünen in der Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg: „Der Weggang von Doris Unzeitig, der erfolgreichen Schulleiterin der Spreewald-Grundschule am Winterfeldtplatz ist nicht nur ein Verlust für Tempelhof-Schöneberg, sondern für die gesamte schulpolitische Landschaft Berlins. Dass Frau Unzeitig nach der nicht nur nervenaufreibenden Auseinandersetzungen um den Einsatz eines Wachdienstes an ihrer Schule und weiteren Konflikten nun Berlin frustriert […]

Fairer Handel auf Erfolgskurs

20. August 2018 Martina Zander-Rade 0

Tempelhof-Schöneberg hat seinen Titel als Fairtrade-Town erfolgreich verteidigt. Vor über zwei Jahren hatte sich der Bezirk um Aufnahme in das internationale Städtenetzwerk bemüht, nun wurde die Mitgliedschaft für weitere zwei Jahre bestätigt. Dazu Rainer Penk, Vorsitzender der Fraktion der Bündnisgrünen in der Bezirksverordnetenversammlung: „Wir Grünen hatten damals die Initiative für den Beitritt zum Fairtrade-Netzwerk ergriffen, das nach kontroversen Diskussionen gegen manchen Widerstand durchgesetzt. Inzwischen ist das Bekenntnis zum fairen Handel im Bezirk weitestgehend Allgemeingut und der faire Handel auf Erfolgskurs.“ […]

Regenbogenfahne vor dem Rathaus: Flagge zeigen für Vielfalt & gegen Ausgrenzung

19. Juli 2018 Martina Zander-Rade 0

Nun bereits zum 23. Mal: Am 19. Juli um 13.30 wurde anlässlich des bevorstehenden Lesbisch-Schwulen Stadtfestes auf der Motzstraße und des Christopher Street Days vor dem Rathaus Schöneberg die Regenbogenflagge gehisst. Dazu Jessica Mroß, queerpolitische Sprecher_in der Grünen Fraktion in der Tempelhof-Schöneberger Bezirksverordnetenversammlung: „Gerade jetzt, da die antidemokratischen Kräfte, die die gesellschaftliche Vielfalt in Frage stellen und Hass gegen Minderheiten schüren, deutlich erstarken und wir selbst in unserem weltoffenen Nollendorfkiez heute wieder eine öffentlichere und häufiger ausgelebte Feindseligkeit und Gewalt gegenüber […]

Zum Streit um Bergius Schule: Für guten Unterricht braucht es Ermutigung und keine Nackenschläge

6. Juli 2018 Martina Zander-Rade 0

Wenn eine Schule unter schwierigsten Bedingungen überdurchschnittliche Lernerfolge erzielt, hat sie es verdient, von der Schulverwaltung zum Weitermachen ermutigt zu werden und braucht keine Nackenschläge durch ungerechtfertigte Negativ-Bewertungen. So kommentierte Martina Zander-Rade, schulpolitische Sprecherin der grünen Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung von Tempelhof-Schöneberg, die von der Schulinspektion vorgenommene Einstufung der Friedenauer Friedrich-Bergius-Schule als „Schule mit erheblichem Entwicklungsbedarf“. Im Klartext bedeutet diese Bewertung: Angeblich ist hier eine Problemschule voller ungelöster Konflikte, an der die Unterrichtsziele nicht erreicht werden. Bei einer solchen Einstufung […]

Auf die Bänke, fertig, los! (Presseeinladung / Fototermin)

26. Juni 2018 Martina Zander-Rade 0

Manchmal erfüllen auch Politik und Verwaltung berechtigte Wünsche ganz schnell. Einen solchen Wunsch hatten die im Otto-Dibelius-Wohnstift lebenden Seniorinnen und Senioren geäußert: Im Umfeld ihres Wohnheims fehlen Sitzbänke, auf denen man sich z.B. beim Weg vom Einkaufen auch einmal kurz ausruhen kann und bei schönem Wetter zum Plausch im Freien treffen kann. Für eine Bank formulierte die grüne Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung, so wie üblich, einen formellen Antrag, die Installation einer zweiten Bank nahmen Politik und Verwaltung ganz unbürokratisch in […]

Schwimmunterricht darf nicht wegen der Sprachunfähigkeit der Verwaltung ausfallen

18. Juni 2018 Martina Zander-Rade 0

Mit ihrer Anweisung an alle Schulen, dass es vom 15. Juni bis Ferienbeginn keinen Schwimmunterricht mehr geben könne und die Schwimmhallen als auch der Fahrdienst von den Schulen zu den Schwimmhallen nicht mehr zur Verfügung stünden, hat die Senatsverwaltung ein Chaos ausgelöst, mit dem die Schulen und die Bezirke nun allein gelassen sind. Das erklärte Martina Zander-Rade, schulpolitische Sprecherin der Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen in der Bezirksverordnetenversammlung von Tempelhof-Schöneberg. Die Situation im Bezirk ist besonders absurd, weil hier engagierte […]

Ampel und Zebrastreifen für die Marienfelder Allee

15. Juni 2018 Martina Zander-Rade 0

Für Fußgänger erweist sich die Marienfelder Allee vor allem im Bereich des Übergangswohnheims und der dortigen Bushaltestelle als Gefahrenherd, auch die dort angelegte Mittelinsel hat die Situation nicht wesentlich entschärft. Weil es immer wieder zu Unfällen sogar mit Personenschäden kommt, fordern die Grünen in der Tempelhof-Schöneberger Bezirksverordnetenversammlung: An dieser Stelle muss eine Fußgängerampel installiert werden und diese Ampel sollte möglichst noch um einen Zebrastreifen ergänzt werden. Ulrich Hauschild, verkehrspolitischer Sprecher der grünen BVV-Fraktion: „Die Marienfelder Allee ist eine stark befahrene […]

Spiel und Spaß auf dem Weg zur Schule und zur Kita

15. Juni 2018 Martina Zander-Rade 0

Fußwege sind natürlich keine Spielplätze, aber müssen Kinder deswegen immer brav geradeaus gehen? Der Weg zur Schule oder zur Kita sollte den Kleinen schließlich Spaß machen und kindliche Bewegung fördern. Deshalb schlagen die Grünen in der Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg vor: Im Umfeld von Grundschulen und Kitas sollten „bewegte Wege“ eingerichtet werden. Da sind dann die unterschiedlichsten Bewegungselemente aufgemalt, etwa kleine Füße oder Pfeile, Schlangenlinien, verschiedene geometrische Formen oder zum Beispiel auch Hüpfkästchen. In Friedrichshain-Kreuzberg sind solche Wege nach den Vorstellungen des […]

Streit um Teske-Schule: Gezielte Lernförderung soll isolierte „Flüchtlingsklassen“ ersetzen

15. Juni 2018 Martina Zander-Rade 0

Die sogenannten Profil-Willkommensklassen an der ehemaligen Teske-Schule müssen beendet werden; statt Flüchtlingskinder aus ganz Berlin täglich zum Unterricht nach Schöneberg zu fahren, sollten sie gezielten Förderunterricht in den Schulen ihres Wohnbezirkes erhalten. Dafür soll sich das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg gegenüber der Senatsschulverwaltung einsetzen. So lautet die Kernforderung eines Antrages, den die Grünen jetzt in die Bezirksverordnetenversammlung einbrachten. Strittig war die derzeitige Nutzung der ehemaligen Teske-Schule im Tempelhofer Weg, die vorübergehend auch als Flüchtlingsunterkunft diente, von Anfang an. Pädagogen und Flüchtlingshelfer fürchteten, […]

Kommunalpolitik für Jugendliche erfahrbar machen

12. Juni 2018 Martina Zander-Rade 0

Auch wenn Jugendliche schon ab 16 Jahren bei den Wahlen über die Zusammensetzung der Kommunalparlamente mitentscheiden können: In den Bezirksverordnetenversammlungen sind junge Menschen eindeutig unterrepräsentiert. Die Grünen in der BVV Tempelhof-Schöneberg wollen das ändern und mit einem Planspiel mehr Jugendliche für ein Engagement in der Kommunalpolitik begeistern. Ein Vorschlag, wie das umgesetzt werden könnte, liegt der BVV zur Abstimmung vor. So soll es funktionieren: Jugendliche schlüpfen in die Rolle der Bezirksverordneten, formulieren Anträge zu Themen, die ihnen auf den Nägeln […]