Tempelhof-Schöneberg soll kinderfreundliche Kommune werden

10. Januar 2020 Martina Zander-Rade 0

Tempelhof-Schöneberg soll sich an der von der Unicef und dem Kinderhilfswerk initiierten und vom Bundesfamilienministerium geförderten Kampagne „Kinderfreundliche Kommune“ beteiligen. Das fordert die Fraktion der Grünen mit einem Antrag in der Bezirksverordnetenversammlung. Bisher sind 26 Städte, darunter die Landeshauptstädte Stuttgart und Potsdam, Teil dieser Kampagne. Für die Erlangung des Titels „Kinderfreundliche Kommune“ ist es mit dem Bau von Spielplätzen und Jugendeinrichtungen nicht getan. Dafür bedarf es eines umfassenden Aktionsplans, dessen Umsetzung die Lebenssituation von Kindern und Jugendlichen verbessert, also etwa […]

Ausweichstandort für Shakespeare

10. Januar 2020 Martina Zander-Rade 0

Die notwendige Sanierung der Lokhalle auf dem Südgelände vertreibt Shakespeare zumindest vorübergehend aus dem Natur-Park am Prellerweg. Während der Bauarbeiten wird die Shakespeare Company Berlin ihren dortigen Freiluftspielort nämlich nicht nutzen können. Deshalb müsse das Bezirksamt die Shakespeare-Freund*innen bei der Suche nach einem Ausweichstandort unterstützen, fordern die Tempelhof-Schöneberger Grünen in einem Antrag in der Bezirksverordnetenversammlung. Der grüne Bezirksverordnete Bertram von Boxberg: „Seit 2011 erleben wir im Schöneberger Südgelände herrliche Inszenierungen der Stücke des großen englischen Dramatikers. Und aus leidvoller Erfahrung […]

Mahnmal am Wittenbergplatz muss wieder im Zentrum stehen

10. Januar 2020 Martina Zander-Rade 0

Ursprünglich war es auf der Sichtachse zwischen U-Bahnhof Wittenbergplatz und KaDeWe für jede*n Passanten*in unübersehbar, wurde wegen Bauarbeiten umgesetzt und steht nun abseits der normalen Wege unbeachtet an der Seite des U-Bahnhofs: Das Mahnmal „Orte des Schreckens“ mit einer Liste nationalsozialistischer Konzentrationslager. Jetzt fordern die Grünen in der Tempelhof-Schöneberger Bezirksverordnetenversammlung: Dieses Mahnmal muss wieder ins Zentrum, ins Blickfeld aller, die den Wittenbergplatz überqueren. Der bündnisgrüne Bezirksverordnete Bertram von Boxberg: „Gerade in Zeiten eines immer aggressiver auftretenden Rechtsextremismus, eines anwachsenden Antisemitismus […]

Verkehrsberuhigung der Gartenstadt Tempelhof bedarf kluger Konzepte statt Aktionismus

10. Januar 2020 Martina Zander-Rade 0

Eine allen Anwohner*innen gerecht werdende Verkehrsberuhigung der Tempelhofer Gartenstadt wird es nur auf der Basis kluger und gründlich erarbeiteter Konzepte geben. Blinder Aktionismus kann die Probleme nicht lösen. Wer jetzt zum Beispiel kurzfristig auf das Aufstellen von Pollern im unmittelbaren Umfeld der eigenen Wohnlage setzt, schafft vielleicht vor der eigenen Haustür Ruhe, verschärft aber vermutlich die Verkehrsbelästigung an anderer Stelle. Dieses Fazit zog Ulrich Hauschild, verkehrspolitischer Sprecher der grünen Fraktion in der Tempelhof-Schöneberger Bezirksverordnetenversammlung, aus dem Verlauf der Bürgerversammlung, zu […]

Fehlen von 86 Schulplätzen im Bezirk Ergebnis jahrelanger Untätigkeit

7. Januar 2020 Martina Zander-Rade 0

Dass in Tempelhof-Schöneberg gegenwärtig 86 Schulplätze für Kinder ohne ausreichende Deutschkenntnisse fehlen, ist kein unerwartet eingetretener Notstand, sondern das vorhersehbare Ergebnis einer jahrelangen Untätigkeit der politisch Verantwortlichen. Das erklärte Martina Zander-Rade, schulpolitische Sprecherin der bündnisgrünen Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung. In einem jetzt bekannt gewordenen Brandbrief der bezirklichen Schulplanung an die Schulleiter*innen Tempelhof-Schönebergs wird davor gewarnt, dass für die betroffenen fast 90 Kinder die Schulpflicht nicht durchgesetzt werden könne, wenn die erforderlichen Plätze nicht umgehend geschaffen werden. Nicht nachvollziehbar ist für […]

Grüne sagen stinkenden und lärmenden Laubbläsern den Kampf an

6. Dezember 2019 Martina Zander-Rade 0

Auf den öffentlichen Grünflächen Tempelhof-Schönebergs soll das Laub künftig naturnah und ökologisch beseitigt werden: Statt benzinbetriebener Geräte wie etwa die meist stinkenden und lärmenden Laubbläser sollten nur noch Geräte mit Stromantrieb oder Handrechen eingesetzt werden. Außerdem müsse das Laub auch nicht überall beseitigt werden, sondern solle an geeigneten Orten als Naturdüngung und Schlupfwinkel für Kleintiere belassen bleiben. Das fordern die Grünen in einem Antrag in der Bezirksverordnetenversammlung. Die grüne Bezirksverordnete Astrid Bialluch Liu: „Die herkömmlichen Geräte sind mit dem von […]

Quer durch Tempelhof-Schöneberg nach Santiago de Compostela

3. Dezember 2019 Martina Zander-Rade 0

Auf einer der vielen Routen des Jakobsweges durch ganz Europa nach Santiago de Compostela zu pilgern, erfreut sich wachsender Beliebtheit. Was trotzdem nur wenige wissen: Eine der historischen Pilger*innenstrecken führt von Polen kommend quer durch Tempelhof-Schöneberg. Grüne, CDU und SPD wollen diese Wegstrecke stärker in den Blick der Öffentlichkeit rücken und fordern in einem Antrag in der Bezirksverordnetenversammlung: Die durch den Bezirk verlaufende Strecke des Jakobsweges soll nicht nur für Pilger*innen, sondern für alle Berlinbesucher*innen und Interessierte durch Hinweisschilder kenntlich […]

Mit gestärktem Sozialpsychiatrischen Dienst gegen die Gefahr der Wohnungs- und Obdachlosigkeit

3. Dezember 2019 Martina Zander-Rade 0

Mit einem um zwei zusätzliche Stellen gestärkten Sozialpsychiatrischen Dienst und einer engeren Zusammenarbeit des Dienstes mit anderen Fachstellen und Einrichtungen soll der Bezirk künftig der Obdachlosigkeit intensiver als bisher vorbeugen. Das beantragt die Fraktion der Grünen in der Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg. Das Bezirksamt solle sich gegenüber dem Senat für eine entsprechende Personalplanung und finanzielle Ausstattung stark machen. Hintergrund der Forderung: Nach jüngsten Studien leiden über 70 Prozent der erwachsenen Wohnungslosen in Berlin an erheblichen psychischen Störungen. Aferdita Suka, gesundheitspolitische Sprecherin der […]

Beim Schüler*innenhaushalt geht Tempelhof-Schöneberg leer aus

20. November 2019 Martina Zander-Rade 0

Im Sommer hatten die Grünen in der Tempelhof-Schöneberger Bezirksverordnetenversammlung gefordert, dass an interessierten Schulen des Bezirkes ein Schüler*innenhaushalt eingerichtet wird, nun ist dieser Schüler*innenhaushalt an 60 Berliner Schulen Realität – nur nicht in Tempelhof-Schöneberg. Martina Zander-Rade, schulpolitische Sprecherin der grünen BVV-Fraktion: „Während sich die sozialdemokratische Senatsschulverwaltung völlig zu Recht für dieses demokratische Projekt selbst feiert, ist seine Umsetzung in unserem Bezirk bisher ausgerechnet am Widerstand der lokalen SPD-Schulpolitiker*innen gescheitert.“ So funktioniert der Schüler*innenhaushalt: Die Schüler*innen unterbreiten ihre Vorschläge, wie der […]

Grüne und SPD: Termine beim Jobcenter kund*innenfreundlicher vergeben, weniger sanktionieren

18. November 2019 Martina Zander-Rade 0

Der häufigste Grund für die Kürzung von ALG-II-Bezügen: Der*die Bezieher*in hat einen Termin beim Jobcenter versäumt. Etliche dieser nach den Hartz-IV-Regeln verhängten Sanktionen ließen sich vermeiden, wenn die Jobcenter von vornherein solche Termine besser mit den ALG-II-Bezieher*innen abstimmen würden, meinen Grüne und SPD und fordern in einem Antrag in der Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg: Das Bezirksamt soll sich gegenüber dem Jobcenter für eine Änderung der Vergabepraxis stark machen. Eine entscheidende Forderung, die sich Grüne und SPD wünschen: Die ALG-II-Bezieher*innen müssen von sich […]