Martina Zander-Rade erneut zur stellvertretenden BVV-Vorsteherin gewählt

Foto: Sascha Bachmann
Foto: Sascha Bachmann

Martina Zander-Rade (Bündnis 90/Die Grünen) ist bei der konstituierenden Sitzung der neuen Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Tempelhof-Schöneberg  mit großer Mehrheit zur stellvertretenden BVV-Vorsteherin wiedergewählt worden. Sie erhielt 40 Ja-Simmen von 54 anwesenden Bezirksverordneten. Zander-Rade bekleidet das Amt nun bereits zum vierten Mal. Außerdem wurden Stefan Böltes (SPD) wieder zum Vorsteher, Petra Dittmeyer zur Schriftführerin (CDU) und Martin Rutsch (LINKE) zum stellvertretenden Schriftführer gewählt „Damit sind wir ein tolles erfahrenes Team, dass kompetenzmäßig breit aufgestellt ist und repräsentieren die BVV als Ausdruck von Kontinuität und Verlässlichkeit für die Bürger*innen des Bezirks,“ erklärte Martina Zander-Rade.