Zukunft – Gesundheit: Grüne begrüßen Entscheidung für geplanten Pflegecampus am Standort Wenckebach

Foto: Zander-Rade
Foto: Zander-Rade

Der geplante Pflegecampus von Vivantes und Charité soll in den alten denkmalgeschützten Räumlichkeiten des Wenckebach-Klinikums ein neues Zuhause finden. „Wir freuen uns sehr, welche Dynamik die Diskussion bzgl. des Wenckebach-Geländes bekommen hat und stehen auch der Idee des Pflegecampus‘ sehr positiv gegenüber“, erklärt Dr. Katharina Urban, gesundheitspolitische Sprecherin der Grünen in Tempelhof-Schöneberg. „Das ist ein sehr begrüßenswerter Vorstoß, da die Ausbildung von Pflegekräften eine der zentralen Aufgaben für die Sicherstellung einer zukunftsweisenden Gesundheitsversorgung ist – nicht nur hier in Tempelhof-Schöneberg“, so Dr. Urban weiter.

Die Standards, die ein Krankenhaus an baulichen Gegebenheiten erfüllen muss, waren auch für das Gesundheitsamt eine Herausforderung, wie in der Sondersitzung des Gesundheitsausschusses vor der Sommerpause berichtet wurde. Die Nutzung der denkmalgeschützten Räumlichkeiten für andere Zwecke wie Unterbringung oder Unterrichtsräume böte sich also an. „Wesentlich ist es jetzt, dass die teilweise bereits leerstehenden Räume zügig umgewidmet und genutzt werden. Allerdings muss klar sein, dass der Standort als Gesundheitsstandort erhalten bleibt und bedarfsgerecht weiterentwickelt wird“, betont die Grünen-Sprecherin weiter. Das wurde von Vivantes auch bekräftigt, indem explizit auf den Wunsch seitens des Bezirkes und der Bevölkerung nach Versorgungsangeboten vor Ort verwiesen wurde.

Dr. Katharina Urban: „Wir werden auch weiterhin jede Möglichkeit nutzen, um die bezirkliche Perspektive im Austausch mit den Menschen vor Ort einzubringen und die nächsten Schritte im Krankenhausbeirat, Gesundheitsausschuss und in der BVV engmaschig begleiten.“