HIV-positiv arbeiten – aber ohne Diskriminierung

15. Juni 2021 Martina Zander-Rade 0

Das „Schöneberger Modell“ bedeutet verkürzt: Statt in Kliniken werden an AIDS leidende Menschen in örtlichen Arztpraxen und wohnortnahmen Einrichtungen, ausgerichtet an ihrer individuellen Situation, betreut und behandelt. Das Modell der Verzahnung ambulanter und stationärer Versorgung von Patient*innen im Kampf gegen HIV und AIDS entstand in den 80er/90er-Jahren in Schöneberg und wurde nach dem Berliner Ortsteil benannt. „Der Name verpflichtet“, sagen die Grünen und fordern gemeinsam mit der SPD in einem Antrag in der Bezirksverordnetenversammlung, dass Tempelhof-Schöneberg einen weiteren Schritt im […]

Kinder- und Jugendparlament stärken

15. Juni 2021 Martina Zander-Rade 0

Um die Anträge des Kinder- und Jugendparlaments (KJP) in der Bezirksverordnetenversammlung noch kompetenter besprechen zu können, sollen dafür Schul- und Jugendhilfeausschuss künftig gemeinsam, statt wie üblich getrennt, tagen. Neben den Anträgen des KJP sollten zudem nach Möglichkeit dann auch keine weiteren Punkte mehr auf der Tagesordnung stehen. So wollen Tempelhof-Schönebergs Grüne und die SPD den Anliegen des Kinder- und Jugendparlaments ein breiteres Forum verschaffen und die Einflussmöglichkeiten des bezirklichen KJP stärken. Dafür unternehmen die beiden Fraktionen nun einen entsprechenden Vorstoß […]

„Essbare Stadt“: Obstbäume auch für unsere Straßen

15. Juni 2021 Martina Zander-Rade 0

Es muss nicht immer Linde, Kastanie, Platane oder Ähnliches sein. An den Straßen und in den Parks könnten auch Obstbäume und Obststräucher stehen, finden die Tempelhof-Schöneberger Grünen und beantragen deshalb in der Bezirksverordnetenversammlung: Das Bezirksamt soll zunächst einmal prüfen, welche Standorte für die Neupflanzung von Obstgehölzen und -sträuchern infrage kommen. Zwei Standorte für Gewächse mit Essbarem gibt es in Tempelhof-Schöneberg immerhin schon: die Streuobstwiese im Hans-Baluschek-Park und die Esskastanie im Kleistpark. Doch im Sinn einer „essbaren Stadt“ ist das noch […]

Israel-Solidarität: Tempelhof-Schöneberg zeigt Flagge

19. Mai 2021 Martina Zander-Rade 0

Am Schöneberger Rathaus soll die israelische Fahne wehen, das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg spricht an die israelische Partnerstadt Nahariya die Einladung aus, so bald als möglich eine Gruppe von Kindern und Jugendlichen für einen Berlin-Besuch in den Bezirk zu schicken. Angesichts des terroristischen Raketenbeschusses israelischer Städte und Gemeinden insbesondere durch die islamistische Hamas steht Tempelhof-Schöneberg an der Seite der Israelinnen und Israelis und seiner Partnerstadt Nahariya. So heißt es in der „Dringlichen Willensbekundung“, die die Fraktion der Grünen initiiert hat und die […]

Grüne erinnern an den von den Nationalsozialisten verfolgten Physiker Arnold Berliner

14. Mai 2021 Martina Zander-Rade 0

Die Zeitschrift „The Science of Nature“ zählt heute zwar zu den bedeutendsten naturwissenschaftlichen Zeitschriften der Welt, doch die Geschichte ihres Gründers ist in der breiten Öffentlichkeit kaum bekannt. Künftig soll eine Gedenktafel an seinem Wohnhaus in der Kieglanstraße 5 an den von den Nationalsozialisten verfolgten Physiker Arnold Berliner erinnern, fordern die Grünen in einem Antrag in der Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg. 1913 hatte Arnold Berliner die Zeitschrift unter dem Namen „Die Naturwissenschaften“ ins Leben gerufen und erwarb sich als Herausgeber damit auch […]

Urania – ein Partner für Tempelhof-Schöneberg

14. Mai 2021 Martina Zander-Rade 0

Die Urania stellt sich neu auf, will künftig nicht allein gehobene Bildungseinrichtung mit landesweiter Ausstrahlung, sondern „nationales Bürgerforum für Demokratie und Vielfalt, Wissenschaft und Umwelt“ und gleichzeitig auch ein Treffpunkt für die unmittelbare Nachbarschaft sein. Dieses neue Konzept macht die Urania zu einem interessanten Partner für Tempelhof-Schöneberg, meinen die Grünen und fordern in einem Antrag an die Bezirksverordnetenversammlung: Das Bezirksamt soll die Möglichkeit einer künftigen Kooperation ausloten. Für das neue Urania-Konzept ist am derzeitigen Standort auch ein Neubau geplant. Der […]

Während der Bauarbeiten auf dem Tempelhofer Damm: Die Bäume nicht fällen, sondern schützen

14. Mai 2021 Martina Zander-Rade 0

Das Endergebnis vieler Straßenarbeiten: Die Straßen sind danach wieder in tadellosem Zustand – die Straßenbäume aber verschwunden oder stark geschädigt. Das wollen die Grünen bei den ab 2022 anstehenden und für mehrere Jahre geplanten Bauarbeiten auf dem Tempelhofer Damm verhindern und beantragen deshalb in der Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg: Um möglichst alle Bäume am Straßenrand und auf dem Mittelstreifen zwischen Platz der Luftbrücke und Borussiastraße gesund zu erhalten, soll sich das Bezirksamt bei den für den Bau verantwortlichen Stellen für ein schonendes […]

Die „Kleine Bülowstraße“ soll Fahrradstraße werden

14. Mai 2021 Martina Zander-Rade 0

Für Kraftfahrende ist das Teilstück der Bülowstraße zwischen Alvensleben- und Goebenstraße, die sogenannte „Kleine Bülowstraße“ zwar nur eine Sackgasse, für den Radverkehr aber ein wichtiges Verbindungsstück. Die Konsequenz daraus sollte nach Auffassung der Grünen sein: Die „Kleine Bülowstraße“ wird zur Fahrradstraße. Einen entsprechenden Antrag stellt die bündnisgrüne Fraktion nun in der Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg. Ulrich Hauschild, verkehrspolitischer Sprecher der grünen BVV-Fraktion: „Bei den dort vorhandenen Gegebenheiten ließe sich eine solche Maßnahme ohne großen Aufwand anordnen und umsetzen und würde dabei aber […]

Bezirk wird vor antisemitischen Übergriffen nicht zurückweichen

14. Mai 2021 Martina Zander-Rade 0

Tempelhof-Schöneberg weicht vor den antisemitischen Übergriffen der jüngsten Zeit nicht zurück. Der Bezirk wird im Gegenteil sein Stolperstein-Programm zur Erinnerung an die von den Nationalsozialisten verfolgten und ermordeten Menschen „so intensiv wie nötig und möglich“ fortführen. Das ist die Kernaussage einer Willenserklärung, die die Zählgemeinschaft von Grünen und SPD in die Bezirksverordnetenversammlung einbringt. Der Anlass für den Vorstoß der beiden Fraktionen: Die Schändung der gerade neu verlegten Stolpersteine in der Crellestraße, begangen ausgerechnet im zeitlichen Zusammenhang zum Tag der Befreiung […]

Breslauer Platz: Grüne wollen Schaukästen zur Platzgeschichte und zum „Breslauer Zwerg“

14. Mai 2021 Martina Zander-Rade 0

Das wäre ein Angebot, das Anwohner*innen wie Besucher*innen gleichermaßen interessieren würde: Die Grünen wollen auf dem Breslauer Platz zwei Schaukästen aufstellen lassen, in denen über die Geschichte des Platzes als auch über den „Breslauer Zwerg“ aufgeklärt wird. Der „Breslauer Zwerg“ ist eine Skulptur, die der Stadt vom polnischen Wrorclaw geschenkt wurde und die nach Beendigung der Bauarbeiten auf dem Platz aufgestellt werden soll. Einen entsprechenden Antrag stellt die grüne Fraktion nun in der Tempelhof-Schöneberger Bezirksverordnetenversammlung. Außerdem sollen die aufzustellenden Schautafeln […]