Grüne erinnern an den von den Nationalsozialisten verfolgten Physiker Arnold Berliner

14. Mai 2021 Martina Zander-Rade 0

Die Zeitschrift „The Science of Nature“ zählt heute zwar zu den bedeutendsten naturwissenschaftlichen Zeitschriften der Welt, doch die Geschichte ihres Gründers ist in der breiten Öffentlichkeit kaum bekannt. Künftig soll eine Gedenktafel an seinem Wohnhaus in der Kieglanstraße 5 an den von den Nationalsozialisten verfolgten Physiker Arnold Berliner erinnern, fordern die Grünen in einem Antrag in der Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg. 1913 hatte Arnold Berliner die Zeitschrift unter dem Namen „Die Naturwissenschaften“ ins Leben gerufen und erwarb sich als Herausgeber damit auch […]

Urania – ein Partner für Tempelhof-Schöneberg

14. Mai 2021 Martina Zander-Rade 0

Die Urania stellt sich neu auf, will künftig nicht allein gehobene Bildungseinrichtung mit landesweiter Ausstrahlung, sondern „nationales Bürgerforum für Demokratie und Vielfalt, Wissenschaft und Umwelt“ und gleichzeitig auch ein Treffpunkt für die unmittelbare Nachbarschaft sein. Dieses neue Konzept macht die Urania zu einem interessanten Partner für Tempelhof-Schöneberg, meinen die Grünen und fordern in einem Antrag an die Bezirksverordnetenversammlung: Das Bezirksamt soll die Möglichkeit einer künftigen Kooperation ausloten. Für das neue Urania-Konzept ist am derzeitigen Standort auch ein Neubau geplant. Der […]

Während der Bauarbeiten auf dem Tempelhofer Damm: Die Bäume nicht fällen, sondern schützen

14. Mai 2021 Martina Zander-Rade 0

Das Endergebnis vieler Straßenarbeiten: Die Straßen sind danach wieder in tadellosem Zustand – die Straßenbäume aber verschwunden oder stark geschädigt. Das wollen die Grünen bei den ab 2022 anstehenden und für mehrere Jahre geplanten Bauarbeiten auf dem Tempelhofer Damm verhindern und beantragen deshalb in der Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg: Um möglichst alle Bäume am Straßenrand und auf dem Mittelstreifen zwischen Platz der Luftbrücke und Borussiastraße gesund zu erhalten, soll sich das Bezirksamt bei den für den Bau verantwortlichen Stellen für ein schonendes […]

Die „Kleine Bülowstraße“ soll Fahrradstraße werden

14. Mai 2021 Martina Zander-Rade 0

Für Kraftfahrende ist das Teilstück der Bülowstraße zwischen Alvensleben- und Goebenstraße, die sogenannte „Kleine Bülowstraße“ zwar nur eine Sackgasse, für den Radverkehr aber ein wichtiges Verbindungsstück. Die Konsequenz daraus sollte nach Auffassung der Grünen sein: Die „Kleine Bülowstraße“ wird zur Fahrradstraße. Einen entsprechenden Antrag stellt die bündnisgrüne Fraktion nun in der Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg. Ulrich Hauschild, verkehrspolitischer Sprecher der grünen BVV-Fraktion: „Bei den dort vorhandenen Gegebenheiten ließe sich eine solche Maßnahme ohne großen Aufwand anordnen und umsetzen und würde dabei aber […]

Bezirk wird vor antisemitischen Übergriffen nicht zurückweichen

14. Mai 2021 Martina Zander-Rade 0

Tempelhof-Schöneberg weicht vor den antisemitischen Übergriffen der jüngsten Zeit nicht zurück. Der Bezirk wird im Gegenteil sein Stolperstein-Programm zur Erinnerung an die von den Nationalsozialisten verfolgten und ermordeten Menschen „so intensiv wie nötig und möglich“ fortführen. Das ist die Kernaussage einer Willenserklärung, die die Zählgemeinschaft von Grünen und SPD in die Bezirksverordnetenversammlung einbringt. Der Anlass für den Vorstoß der beiden Fraktionen: Die Schändung der gerade neu verlegten Stolpersteine in der Crellestraße, begangen ausgerechnet im zeitlichen Zusammenhang zum Tag der Befreiung […]

Breslauer Platz: Grüne wollen Schaukästen zur Platzgeschichte und zum „Breslauer Zwerg“

14. Mai 2021 Martina Zander-Rade 0

Das wäre ein Angebot, das Anwohner*innen wie Besucher*innen gleichermaßen interessieren würde: Die Grünen wollen auf dem Breslauer Platz zwei Schaukästen aufstellen lassen, in denen über die Geschichte des Platzes als auch über den „Breslauer Zwerg“ aufgeklärt wird. Der „Breslauer Zwerg“ ist eine Skulptur, die der Stadt vom polnischen Wrorclaw geschenkt wurde und die nach Beendigung der Bauarbeiten auf dem Platz aufgestellt werden soll. Einen entsprechenden Antrag stellt die grüne Fraktion nun in der Tempelhof-Schöneberger Bezirksverordnetenversammlung. Außerdem sollen die aufzustellenden Schautafeln […]

Zusätzliche Fahrradabstellplätze an den U-Bahnhöfen Alt-Mariendorf und Tempelhof schaffen

23. April 2021 Martina Zander-Rade 0

Zumindest während der anstehenden Sanierungsarbeiten an der U-Bahnlinie 6 sollte die BVG an den Bahnhöfen Alt-Mariendorf und Tempelhof zusätzliche Fahrradabstellmöglichkeiten bereitstellen. Wünschenswert wäre außerdem die Einrichtung von Jelbi-Stationen an den beiden Bahnhöfen. Dafür soll sich das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg gegenüber den Verkehrsbetrieben einsetzen, heißt es in einem Antrag, den die Grünen jetzt in die Bezirksverordnetenversammlung eingebracht haben. Großer technischer und organisatorischer Aufwand ist nach Meinung der Grünen für die zusätzlichen Fahrradstellplätze nicht erforderlich. Am U- und S-Bahnhof Tempelhof etwa gibt es […]

Geschäftsleute am Tempelhofer Damm brauchen ein Baustellenmarketing

23. April 2021 Martina Zander-Rade 0

Baustellen sind meist zwar unvermeidbar, aber für die Anwohner*innen in der Regel mit Unbequemlichkeiten, für ortsansässige Unternehmen oft mit erheblichen Umsatzeinbußen oder gar Verlusten verbunden. Das lässt viele Geschäftsleute vom Tempelhofer Damm sorgenvoll auf das kommende Jahr sehen. Ab dann wird im Auftrag der Berliner Wasserbetriebe dort gebaut – und das Jahre lang. Ein Baustellenmarketing soll den betroffenen Firmen helfen, die zu erwartenden Einbußen so gut als möglich abzufedern. Das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg soll sich bei den Wasserbetrieben und den zuständigen […]

Auch bei Baustellen müssen die Schulwege sicher bleiben

23. April 2021 Martina Zander-Rade 0

Bei der Genehmigung von Baustellen im Umfeld von Schulen soll künftig auch die Meinung der betroffenen Schule berücksichtigt werden. Mehrkosten, die dadurch für die Gewährleistung der Schulwegsicherheit entstehen könnten, müsse der Bauträger übernehmen. Das fordern die Tempelhof-Schöneberger Grünen in einem Antrag in der Bezirksverordnetenversammlung. Vorgeschrieben für die Baustellengenehmigung ist bisher nur eine Stellungnahme der Polizei. Die allerdings ist verpflichtet, dem Bauträger nur ein Mindestmaß an Auflagen zu erteilen. Da bleiben die besonderen Sicherheitsinteressen der Schulkinder mitunter unberücksichtigt. Die grüne Bezirksverordnete […]

Fahrbahnschwellen und Gehwegvorstreckung sollen Schulweg in Friedenau sicherer machen

23. April 2021 Martina Zander-Rade 0

Was für manche Autofahrerende eine bequeme Alternative zum dichten Verkehr auf der Hauptstraße ist, bedeutet für die Kinder auf dem Weg zur Friedenauer Gemeinschaftsschule eine erhebliche Gefährdung. Denn im Kreuzungsbereich Baumeister- Ecke Rubensstraße wird häufig nicht nur zu schnell gefahren, sondern auch noch verkehrswidrig abgebogen. Deshalb soll sich das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg bei der Senatsverkehrsverwaltung für eine Umgestaltung des Kreuzungsbereichs einsetzen, fordern die Grünen in einem Antrag in der Bezirksverordnetenversammlung. Eine Gehwegvorstreckung würde den Kindern einen besseren Blick auf den fließenden […]