EUREF-Planung: Tragfähiger Kompromiss zwischen Kiez-Bedürfnissen und Investor-Interessen

25. Juni 2021 Martina Zander-Rade 0

Mit der „Feststellung der Planungsreife“ für das EUREF-Gelände hat die Tempelhof-Schöneberger Bezirksverordnetenversammlung einem tragfähigen Kompromiss zwischen den Bedürfnissen des Kiezes der „Roten Insel“ und den Interessen des Investors zugestimmt. Diese Einschätzung vertrat Rainer Penk, Vorsitzender der bündnisgrünen Fraktion, zur jetzt gefassten BVV-Entscheidung. „Auf dieser Grundlage können ein historisch gewachsener Kiez und Berlins modernster Industriepark mit dem Schwerpunkt auf erneuerbare Energien in guter Nachbarschaft zusammenwachsen“, meinte Penk. Es seien zwar nicht alle vorgetragenen Anwohner*innenwünsche im Verhältnis 1:1 umgesetzt worden und eventuell […]

Vergabe der Sportstätten muss transparent und nachvollziehbar sein

18. Juni 2021 Martina Zander-Rade 0

Die Vergabe der Sportstätten an die interessierten Vereine muss transparent und für die Öffentlichkeit aktuell nachvollziehbar sein. So hat es die Tempelhof-Schöneberger Bezirksverordnetenversammlung schon vor längerer Zeit beschlossen. Stand der Umsetzung: Auf der Internetseite des Sportamtes findet man die Vergabezeiten für den Sommer – allerdings des Jahres 2019. Das lässt sich auch nicht mit dem zurückliegenden Lockdown erklären, sagen die Grünen und fordern in einem neuen Antrag in der BVV: Das Sportamt soll unverzüglich die Daten für 2021 veröffentlichen. Astrid […]

Defekte Bewässerungsanlagen auf Tempelhof-Schönebergs Sportplätzen dringend reparieren

18. Juni 2021 Martina Zander-Rade 0

Nach den Lockerungen der Pandemiebestimmungen darf zwar wieder Sport getrieben werden, auf den Sportanlagen Südkreuz, am Vorarlberger Damm 38 und an der Eisackstraße bleibt das jedoch weiter gefährlich. Das liegt nun aber nicht am Coronavirus, sondern an den defekten Bewässerungsanlagen. Die sollten deshalb schleunigst repariert oder durch neue ersetzt werden, fordert die grüne Fraktion mit einem Antrag in der Bezirksverordnetenversammlung. Um ihre sporttaugliche Funktion zu behalten, müssen die Flächen mit Kunstrasen regelmäßig bewässert werden. Geschieht dies nicht, verlieren sie ihre […]

Für eine lebendige City West auch außerhalb der Ladenöffnungszeiten

18. Juni 2021 Martina Zander-Rade 0

Erdgeschosszonen, in denen ein Mix von Gewerbe, Gastronomie und Kultur auch außerhalb der Ladenöffnungszeiten eine lebendige Innenstadt garantiert, dazu bezahlbaren Wohnraum, mehr Grünflächen, eine Verkehrsstruktur, die auch den Bedürfnissen der Fußgänger*innen und Radfahrer*innen gerecht wird: So wünschen sich die Tempelhof-Schöneberger Grünen die anstehende Neugestaltung der City West. Die Konsultationen über den Zwischenstand der Planung sind zwar am 20. Juni 2021 abgeschlossen, aber auch darüber hinaus sollte ein reger Diskussionsprozess in der Stadtgesellschaft und der Bezirksverordnetenversammlung stattfinden und die frühzeitige Bürgerbeteiligung […]

Tempelhof-Schöneberg braucht sein Bündnis gegen Antisemitismus – und das jetzt

18. Juni 2021 Martina Zander-Rade 0

Die antisemitischen Übergriffe der vergangenen Wochen, die Schändung von Stolpersteinen, körperliche Angriffe auf Menschen jüdischen Glaubens zeigen: Tempelhof-Schöneberg braucht ein breites aktionsfähiges Bündnis gegen Antisemitismus. Die Kundgebung in Friedenau, bei der hunderte Teilnehmer*innen sich gegen diesen immer aggressiver auftretenden Antisemitismus wehrten, zeigt gleichzeitig: An engagierten Mitstreitern gäbe es keinen Mangel. Dennoch: Die Gründung eines solchen im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben“ durch das Bundesfamilienministerium förderungswürdigen Bündnisses kommt nicht voran. Nun fordern die Grünen in der Bezirksverordnetenversammlung: Das Bezirksamt soll endlich […]

HIV-positiv arbeiten – aber ohne Diskriminierung

15. Juni 2021 Martina Zander-Rade 0

Das „Schöneberger Modell“ bedeutet verkürzt: Statt in Kliniken werden an AIDS leidende Menschen in örtlichen Arztpraxen und wohnortnahmen Einrichtungen, ausgerichtet an ihrer individuellen Situation, betreut und behandelt. Das Modell der Verzahnung ambulanter und stationärer Versorgung von Patient*innen im Kampf gegen HIV und AIDS entstand in den 80er/90er-Jahren in Schöneberg und wurde nach dem Berliner Ortsteil benannt. „Der Name verpflichtet“, sagen die Grünen und fordern gemeinsam mit der SPD in einem Antrag in der Bezirksverordnetenversammlung, dass Tempelhof-Schöneberg einen weiteren Schritt im […]

Kinder- und Jugendparlament stärken

15. Juni 2021 Martina Zander-Rade 0

Um die Anträge des Kinder- und Jugendparlaments (KJP) in der Bezirksverordnetenversammlung noch kompetenter besprechen zu können, sollen dafür Schul- und Jugendhilfeausschuss künftig gemeinsam, statt wie üblich getrennt, tagen. Neben den Anträgen des KJP sollten zudem nach Möglichkeit dann auch keine weiteren Punkte mehr auf der Tagesordnung stehen. So wollen Tempelhof-Schönebergs Grüne und die SPD den Anliegen des Kinder- und Jugendparlaments ein breiteres Forum verschaffen und die Einflussmöglichkeiten des bezirklichen KJP stärken. Dafür unternehmen die beiden Fraktionen nun einen entsprechenden Vorstoß […]

„Essbare Stadt“: Obstbäume auch für unsere Straßen

15. Juni 2021 Martina Zander-Rade 0

Es muss nicht immer Linde, Kastanie, Platane oder Ähnliches sein. An den Straßen und in den Parks könnten auch Obstbäume und Obststräucher stehen, finden die Tempelhof-Schöneberger Grünen und beantragen deshalb in der Bezirksverordnetenversammlung: Das Bezirksamt soll zunächst einmal prüfen, welche Standorte für die Neupflanzung von Obstgehölzen und -sträuchern infrage kommen. Zwei Standorte für Gewächse mit Essbarem gibt es in Tempelhof-Schöneberg immerhin schon: die Streuobstwiese im Hans-Baluschek-Park und die Esskastanie im Kleistpark. Doch im Sinn einer „essbaren Stadt“ ist das noch […]

Israel-Solidarität: Tempelhof-Schöneberg zeigt Flagge

19. Mai 2021 Martina Zander-Rade 0

Am Schöneberger Rathaus soll die israelische Fahne wehen, das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg spricht an die israelische Partnerstadt Nahariya die Einladung aus, so bald als möglich eine Gruppe von Kindern und Jugendlichen für einen Berlin-Besuch in den Bezirk zu schicken. Angesichts des terroristischen Raketenbeschusses israelischer Städte und Gemeinden insbesondere durch die islamistische Hamas steht Tempelhof-Schöneberg an der Seite der Israelinnen und Israelis und seiner Partnerstadt Nahariya. So heißt es in der „Dringlichen Willensbekundung“, die die Fraktion der Grünen initiiert hat und die […]

Grüne erinnern an den von den Nationalsozialisten verfolgten Physiker Arnold Berliner

14. Mai 2021 Martina Zander-Rade 0

Die Zeitschrift „The Science of Nature“ zählt heute zwar zu den bedeutendsten naturwissenschaftlichen Zeitschriften der Welt, doch die Geschichte ihres Gründers ist in der breiten Öffentlichkeit kaum bekannt. Künftig soll eine Gedenktafel an seinem Wohnhaus in der Kieglanstraße 5 an den von den Nationalsozialisten verfolgten Physiker Arnold Berliner erinnern, fordern die Grünen in einem Antrag in der Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg. 1913 hatte Arnold Berliner die Zeitschrift unter dem Namen „Die Naturwissenschaften“ ins Leben gerufen und erwarb sich als Herausgeber damit auch […]