Jugendverkehrsschulen im Bezirk am Limit – Grüne fordern mehr Personal

15. Mai 2018 Martina Zander-Rade 0

Ein Alarm-Brief der Landesverkehrswacht zur Situation der Tempelhof-Schöneberger Jugendverkehrsschulen: In der JVS Friedenstraße konnten die regulären Übungstermine statt im März erst im April starten und es standen von elf beim Jobcenter beantragten Mitarbeiter nur acht zur Verfügung. Am Sachsendamm gab es statt der gewünschten elf sogar nur zwei Mitarbeiter. Darum fordert die Landesverkehrswacht eine Aufstockung des Personals  und das nicht über den zweiten Arbeitsmarkt vom Jobcenter, sondern mit pädagogisch ausgebildeten Fachkräften in sicheren, sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnissen. Die bündnisgrüne Fraktion in der […]

Schöneberger Norden braucht soziale Planung vier Jahre länger als die Senatorin sagt

14. Mai 2018 Martina Zander-Rade 0

Das von Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher verkündete Aus für das Quartiersmanagement im Schöneberger Norden stößt im Bezirk auf Widerstand. Für Mittwoch am 16. Mai um 16 Uhr ruft  der Quartiersrat zu einer Kundgebung vor dem Rathaus Schöneberg auf, eine Unterschriftenaktion ist angelaufen. Der grüne Bezirksverordnete Bertram von Boxberg: „Mit ihrer Entscheidung, das Quartiersmanagement ab 2021 nicht mehr aus dem Förderprogramm Soziale Stadt zu finanzieren, gefährdet die Senatorin alle bisherigen Erfolge und überlässt den Kiez mit seinen inzwischen neu hinzugekommenen sozialen Problemen […]

Die Ehrengräber für Schönebergs Stadtväter Adolph Feurig und Gustav Müller bewahren

7. Mai 2018 Martina Zander-Rade 0

Die Feurigstraße und der Gustav-Müller-Platz bleiben Schöneberg erhalten. Bei den Gräbern der beiden Namensgeber auf dem Friedhof Alt-Schöneberg ist das nicht so sicher. Deren Schutzfrist für Ehrengräber ist nämlich 2017 ausgelaufen, seitdem können sie jederzeit eingeebnet werden. Deshalb fordern die Grünen in der Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg: Der Senat muss die Gräber dieser beiden Schöneberger Stadtväter wieder unter Schutz stellen. Schließlich sind Adolph Feurig (1830 – 1890) und Gustav Müller (1846 – 1904) aus der Schöneberger Bezirksgeschichte nicht wegzudenken. In die Zeit […]

Teske-Schule: Senat setzt sich über die Pläne des Bezirks hinweg

4. Mai 2018 Martina Zander-Rade 0

Mit der im neuen Schuljahr geplanten Weiterführung von „Willkommensklassen“ für Flüchtlingskinder in den Räumen der ehemaligen Teske-Schule setzt sich der Senat über die Bedenken von Flüchtlingshelfern und  Pädagogen als auch über den Willen der Tempelhof-Schöneberger Bezirkspolitik hinweg. Martina Zander-Rade, schulpolitische Sprecherin der grünen Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung: „Lehrergewerkschaft GEW und Helferorganisationen haben immer gefordert, die Kinder in normalen Schulen zu unterrichten, warnten davor, sie in einer Flüchtlingsschule zu isolieren und somit die Integration zu behindern. Außerdem braucht der Bezirk das […]

Bezirk soll Artenvielfalt besser schützen

18. April 2018 Martina Zander-Rade 0

Tempelhof-Schöneberg soll sich der „Deklaration biologische Vielfalt in Kommunen“ anschließen und verstärkt für den Artenschutz im Bezirk einsetzen. Ein entsprechender Antrag der Fraktion der Bündnisgrünen in der Bezirksverordnetenversammlung wird jetzt im Ausschuss für Umwelt diskutiert. Die Deklaration wurde vom Bundesamt für Naturschutz initiiert, in Berlin bisher zum Beispiel von Charlottenburg-Wilmersdorf, Pankow, Friedrichshain-Kreuzberg und Lichtenberg unterzeichnet. Für die Umsetzung der Deklarationsziele, so die Grünen, könne der Bezirk die erforderlichen Mittel vom Senat einfordern. Die grüne Bezirksverordnete Elisabeth Kiderlen: „Dabei geht es […]

Grüne zu Besuch in Friedenauer Friedrich-Bergius-Schule

17. April 2018 Martina Zander-Rade 0

Einen interessanten Schulbesuch erlebte eine Delegation des Landesvorstandes von Bündnis 90/Die Grünen mit der Landesvorsitzenden Nina Stahr und Martina Zander-Rade, der schulpolitischen Sprecherin der grünen Fraktion in der Tempelhof-Schöneberger Bezirksverordnetenversammlung in der Friedrich-Bergius-Schule in Friedenau. Deren Direktor Michael Rudolph verfolgt gegen Regelverstöße eine Linie klarer Sanktionen, lässt Zuspätkommer oder Schulschwänzer beispielsweise den Hof der Sekundarschule fegen. Dazu Martina Zander-Rade: „Dieser pädagogische Ansatz mag bei vielen Menschen zwar zunächst Widerspruch hervorrufen, doch die Erfolge der Friedrich-Bergius-Schule lassen sich nicht wegdiskutieren. Die […]

Ausstellung der Barbarossa-Schule zu Schönebergs Plätzen gehört ins Rathaus

10. April 2018 Martina Zander-Rade 0

Wer hätte das gedacht? Auf Platz 5 der reichsten Städte Preußens steht Schöneberg. Um noch mehr wohlhabende Bürger in die Gemeinde bei Berlin zu locken, entwickelt die Bodengesellschaft Salomon und Haberland im Jahr 1903 einen ehrgeizigen Plan: Ein neuer vornehmer Stadtteil mit prächtigen Bürgerhäusern und großzügigen Plätzen soll zum Viertel der oberen Zehntausend werden. Diese und andere Geschichten erzählt die Ausstellung „Plätze im Bayerischen Viertel“, eine Ausstellung, die nach einem Antrag der bündnisgrünen Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung demnächst im Rathaus […]

Zu den antisemitischen Vorfällen an der Paul-Simmel-Schule: Eltern und Nachbar-Moscheen in die Pflicht nehmen!

26. März 2018 Martina Zander-Rade 0

Die antisemitischen Übergriffe an der Tempelhofer Paul-Simmel-Grundschule, wo ein jüdisches Mädchen von Kindern aus islamischen Familien massiv bedroht wurde, in einer WhatsApp-Schüler-Gruppe ein Propaganda-Video des IS kursierte, zeigen: Alle pädagogischen Bemühungen um Toleranz und eine weltoffene Einstellung bleiben weitgehend wirkungslos, solange nicht das soziale und familiäre Umfeld der Kinder einbezogen wird. Martina Zander-Rade, schulpolitische Sprecherin der Grünen in der Bezirksverordnetenversammlung: „Unsere BVV hat einstimmig eine Willensbekundung verabschiedet, wonach wir jeder Form von Antisemitismus und Rassismus entschieden entgegentreten. Hier müssen wir […]

Gegen Leerstand auch bei den städtischen Wohnungsbaugesellschaften aktiv werden

23. März 2018 Martina Zander-Rade 0

Lässt ausgerechnet die städtische Wohnungsbaugesellschaft GEWOBAG dringend benötigten Wohnraum leer stehen, um ihn dann entgegen dem Zweckentfremdungsverbot als Gewerbefläche profitabel zu vermarkten? In der Bülowstraße 7 zumindest spricht der dortige Wohnungsleerstand für diese Vermutung, meinte der bündnisgrüne Bezirksverordnete Bertram von Boxberg und fordert deshalb das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg auf, dagegen aktiv zu werden. Zunächst einmal soll das Bezirksamt im Rahmen seiner juristischen Möglichkeiten dafür prüfen, ob hier ein unzulässiger Entzug von Wohnraum vorliegt, heißt es in dem entsprechenden Antrag der Grünen […]

Equal-Pay-Day: Hissen der Equal-Pay-Fahne für gleiche Bezahlung von Mann und Frau

16. März 2018 Martina Zander-Rade 0

  Mit dem Hissen der Equal-Pay-Day-Flagge vor dem Rathaus Schöneberg will der Bezirk ein Zeichen für die Gleichstellung von Mann und Frau setzen. Der Einladung von Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler und der Gleichstellungsbeauftragten Julia Selge folgten am Freitag Vertreterinnen des Frauen- und Mädchen-Netzwerkes Tempelhof-Schöneberg sowie Martina Zander-Rade und Jessica Mroß von der grünen Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung. Die grüne Fraktionsgeschäftsführerin und stellvertretende BVV-Vorsteherin Martina Zander-Rade: „Dass an diesem wichtigen Tag des Kampfes um die Gleichstellung die Equal-Pay-Flagge vor dem Rathaus gehisst […]