Bezirk soll Artenvielfalt besser schützen

18. April 2018 Martina Zander-Rade 0

Tempelhof-Schöneberg soll sich der „Deklaration biologische Vielfalt in Kommunen“ anschließen und verstärkt für den Artenschutz im Bezirk einsetzen. Ein entsprechender Antrag der Fraktion der Bündnisgrünen in der Bezirksverordnetenversammlung wird jetzt im Ausschuss für Umwelt diskutiert. Die Deklaration wurde vom Bundesamt für Naturschutz initiiert, in Berlin bisher zum Beispiel von Charlottenburg-Wilmersdorf, Pankow, Friedrichshain-Kreuzberg und Lichtenberg unterzeichnet. Für die Umsetzung der Deklarationsziele, so die Grünen, könne der Bezirk die erforderlichen Mittel vom Senat einfordern. Die grüne Bezirksverordnete Elisabeth Kiderlen: „Dabei geht es […]

Grüne zu Besuch in Friedenauer Friedrich-Bergius-Schule

17. April 2018 Martina Zander-Rade 0

Einen interessanten Schulbesuch erlebte eine Delegation des Landesvorstandes von Bündnis 90/Die Grünen mit der Landesvorsitzenden Nina Stahr und Martina Zander-Rade, der schulpolitischen Sprecherin der grünen Fraktion in der Tempelhof-Schöneberger Bezirksverordnetenversammlung in der Friedrich-Bergius-Schule in Friedenau. Deren Direktor Michael Rudolph verfolgt gegen Regelverstöße eine Linie klarer Sanktionen, lässt Zuspätkommer oder Schulschwänzer beispielsweise den Hof der Sekundarschule fegen. Dazu Martina Zander-Rade: „Dieser pädagogische Ansatz mag bei vielen Menschen zwar zunächst Widerspruch hervorrufen, doch die Erfolge der Friedrich-Bergius-Schule lassen sich nicht wegdiskutieren. Die […]

Ausstellung der Barbarossa-Schule zu Schönebergs Plätzen gehört ins Rathaus

10. April 2018 Martina Zander-Rade 0

Wer hätte das gedacht? Auf Platz 5 der reichsten Städte Preußens steht Schöneberg. Um noch mehr wohlhabende Bürger in die Gemeinde bei Berlin zu locken, entwickelt die Bodengesellschaft Salomon und Haberland im Jahr 1903 einen ehrgeizigen Plan: Ein neuer vornehmer Stadtteil mit prächtigen Bürgerhäusern und großzügigen Plätzen soll zum Viertel der oberen Zehntausend werden. Diese und andere Geschichten erzählt die Ausstellung „Plätze im Bayerischen Viertel“, eine Ausstellung, die nach einem Antrag der bündnisgrünen Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung demnächst im Rathaus […]

Zu den antisemitischen Vorfällen an der Paul-Simmel-Schule: Eltern und Nachbar-Moscheen in die Pflicht nehmen!

26. März 2018 Martina Zander-Rade 0

Die antisemitischen Übergriffe an der Tempelhofer Paul-Simmel-Grundschule, wo ein jüdisches Mädchen von Kindern aus islamischen Familien massiv bedroht wurde, in einer WhatsApp-Schüler-Gruppe ein Propaganda-Video des IS kursierte, zeigen: Alle pädagogischen Bemühungen um Toleranz und eine weltoffene Einstellung bleiben weitgehend wirkungslos, solange nicht das soziale und familiäre Umfeld der Kinder einbezogen wird. Martina Zander-Rade, schulpolitische Sprecherin der Grünen in der Bezirksverordnetenversammlung: „Unsere BVV hat einstimmig eine Willensbekundung verabschiedet, wonach wir jeder Form von Antisemitismus und Rassismus entschieden entgegentreten. Hier müssen wir […]

Gegen Leerstand auch bei den städtischen Wohnungsbaugesellschaften aktiv werden

23. März 2018 Martina Zander-Rade 0

Lässt ausgerechnet die städtische Wohnungsbaugesellschaft GEWOBAG dringend benötigten Wohnraum leer stehen, um ihn dann entgegen dem Zweckentfremdungsverbot als Gewerbefläche profitabel zu vermarkten? In der Bülowstraße 7 zumindest spricht der dortige Wohnungsleerstand für diese Vermutung, meinte der bündnisgrüne Bezirksverordnete Bertram von Boxberg und fordert deshalb das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg auf, dagegen aktiv zu werden. Zunächst einmal soll das Bezirksamt im Rahmen seiner juristischen Möglichkeiten dafür prüfen, ob hier ein unzulässiger Entzug von Wohnraum vorliegt, heißt es in dem entsprechenden Antrag der Grünen […]

Equal-Pay-Day: Hissen der Equal-Pay-Fahne für gleiche Bezahlung von Mann und Frau

16. März 2018 Martina Zander-Rade 0

  Mit dem Hissen der Equal-Pay-Day-Flagge vor dem Rathaus Schöneberg will der Bezirk ein Zeichen für die Gleichstellung von Mann und Frau setzen. Der Einladung von Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler und der Gleichstellungsbeauftragten Julia Selge folgten am Freitag Vertreterinnen des Frauen- und Mädchen-Netzwerkes Tempelhof-Schöneberg sowie Martina Zander-Rade und Jessica Mroß von der grünen Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung. Die grüne Fraktionsgeschäftsführerin und stellvertretende BVV-Vorsteherin Martina Zander-Rade: „Dass an diesem wichtigen Tag des Kampfes um die Gleichstellung die Equal-Pay-Flagge vor dem Rathaus gehisst […]

Den Akazienkiez mit dem Drogenproblem nicht allein lassen

14. März 2018 Martina Zander-Rade 0

Die Verlagerung der Drogenszene in die Gegend um die U-Bahnhöfe Eisenacher Straße und Bayerischer Platz und in den Akazienkiez führt für die Anwohner zu Belastungen, mit denen sie nicht allein gelassen werden dürfen. Unerträglich sind vor allem die Zustände auf den Spielplätzen des Kiezes, wo von Eltern bzw. Erziehern und Erzieherinnen immer wieder gebrauchte Spritzen und andere Utensilien des Drogenkonsums gefunden werden. Dagegen seien endlich alle Ebenen der Bezirks- und Landespolitik gefordert, meinten Rainer Penk, Fraktionsvorsitzender der grünen Fraktion in […]

Nägel mit Köpfen für weniger Elterntaxi-Stau vor der Schule

13. März 2018 Martina Zander-Rade 0

Immer wieder ein Ärgernis, das man dann aber selber noch verstärkt: Besorgte Eltern bringen ihre Kinder mit dem Auto zur Schule, verursachen so regelmäßig zu Unterrichtsbeginn ein Verkehrschaos und gefährden dabei auch noch andere Kinder. Ergebnis: Weitere Eltern, die sich vorher über die „Eltern-Taxis“ aufregten, setzen sich nun ebenfalls mit ihren Kindern in den Wagen. Zumindest an der Friedenauer Ruppin-Grundschule wollen die Grünen gegen diesen Teufelskreis Nägel mit Köpfen machen. Ihr Antrag in der Bezirksverordnetenversammlung: In der Fehlerstraße soll gegenüber […]

„Besser chillen im Kiez“ – Schulprojekt wird Nachhilfe für Kommunalpolitik

9. März 2018 Martina Zander-Rade 0

Wie lässt sich der Platz unter der Monumentenbrücke sinnvoll nutzen? Ein Vorschlag von Schülern des Robert-Blum-Gymnasiums in der Kolonnenstraße: Mit geringem Aufwand verwandelt man den in einen wetterfesten Spiel- und Basketballplatz. Die Hertha-Block-Promenade unterdessen gäbe eine ideale Rollschuhbahn ab. Diese und andere Vorschläge erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7d bei ihrem Projekt „Besser chillen im Kiez“ und präsentierten die nun dem grünen Baustadtrat Jörn Oltmann und Martina Zander-Rade, der schulpolitischen Sprecherin der bündnisgrünen Fraktion in der Tempelhof-Schöneberger Bezirksverordnetenversammlung. […]

Spreewald-Grundschule: Der Wachdienst ist nötig, löst die Probleme aber nicht

6. März 2018 Martina Zander-Rade 0

Dass die Spreewald-Grundschule sich jetzt gezwungen sieht, gegen die Gewaltvorfälle einen Wachdienst einzusetzen, kann nicht wirklich überraschen. Offensichtlich sah die Schulkonferenz keine andere Möglichkeit, mit den Folgen einer verfehlten Sparpolitik früherer Jahre fertig zu werden. Die Ursachen für die Zustände lassen sich aber nicht durch den Wachdienst beseitigen. Dafür bedarf es verstärkter pädagogischer Bemühungen, des Einsatzes von Familienhelfern und Schulpsychologen, für den die Senatsverwaltung endlich die erforderlichen Mittel bereitstellen müssen. Diese Konsequenz fordern Marius Feldkamp und Martina Zander-Rade, die jugend- […]