Bei den Glasfaseranschlüssen für die Schulen darf keine Zeit mehr verloren gehen

11. Dezember 2020 Martina Zander-Rade 0

Für die notwendige Digitalisierung so gut wie nicht gerüstet: Von den 56 Schulen Tempelhof-Schönebergs hat keine einzige einen Breitbandanschluss. Da schaut es schlecht aus mit dem schnellen Internet. Digitaler Unterricht, wie er während der Schulschließungen wegen der Corona-Pandemie nötig wurde, konnte da, wenn überhaupt, nur unter erschwerten Bedingungen laufen. Deshalb fordert die Fraktion der Grünen in der Bezirksverordnetenversammlung nun: Bei der Digitalisierung darf keine Zeit mehr verloren werden, alle Schulen müssen schnellstens ans Glasfasernetz angeschlossen werden. Dazu soll der Bezirk […]

Gemeinschaftsschulen sind eigenständige Schularten und brauchen eine eigene Kennung

11. Dezember 2020 Martina Zander-Rade 0

Tempelhof-Schöneberger Eltern eines demnächst schulpflichtigen Kindes suchen auf den Internetseiten der Verwaltung nach einer Gemeinschaftsschule, werden aber womöglich nicht so einfach fündig. Denn auch die Friedenauer Gemeinschaftsschule mit gymnasialer Oberstufe ist auf den Verwaltungsseiten nicht direkt als solche erkennbar und könnte sogar für eine reine Integrierte Sekundarschule, eine ISS, gehalten werden. Sogar in Statistiken werden die Gemeinschaftsschulen mit den Sekundarschulen verglichen. Das darf so nicht sein, findet die grüne Fraktion in der Tempelhof-Schöneberger Bezirksverordnetenversammlung und fordert in einem BVV-Antrag das […]

Nicht bezahltes Schulessen: Freie Träger in der finanziellen Krise

11. Dezember 2020 Martina Zander-Rade 0

In den Kassen der Freien Träger, die die Kinder Tempelhof-Schönebergs mit dem Schulessen versorgen, fehlen inzwischen 1,4 Million Euro. Grund: Für jedes Essen müssten die Freien Träger vom Bezirksamt 4,09 Euro erhalten. Doch seit August sind keine Gelder mehr geflossen. Deshalb fordert die Fraktion der Grünen, unterstützt von CDU und FDP, in einem Antrag in der Bezirksverordnetenversammlung: Das Bezirksamt muss die ausstehenden Beträge unverzüglich begleichen und offenlegen, wie es zu dieser Entwicklung kommen konnte. Denn noch länger warten können die […]

Behinderte Obdachlose brauchen eigene Unterkunftsplätze

11. Dezember 2020 Martina Zander-Rade 0

Unterkunftsplätze für gesunde Obdachlose sind schon Mangelware, doch für kranke oder behinderte Obdachlose sieht es noch weit düsterer aus: Für Rollstuhlfahrende gibt es in Berlin ingesamt ganze acht Plätze, allenfalls ein Bruchteil des Bedarfs. Nun fordern die Fraktionen der Grünen und der SPD in einem von den Grünen initiierten Antrag in der Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg: Das Bezirksamt soll im Bezirk fünf Unterkunftsplätze für obdachlose Rollstuhlfahrende schaffen. Außerdem solle das Bezirksamt eine weitere Pflegekraft und zusätzliche Helfer*innen zur Unterstützung der Obdachlosen gewinnen. […]

GRÜNE erinnern an Nelly Neppach – ein verfemter jüdischer Tennisstar

11. Dezember 2020 Martina Zander-Rade 0

Der Sportplatz Tempelhofer Weg soll künftig den Namen von Nelly Neppach tragen. Das fordern die Grünen in einem Antrag in der Tempelhof-Schöneberger Bezirksverordnetenversammlung. Nelly Neppach wurde 1925 deutsche Tennismeisterin, entwickelte sich schnell zum ersten deutschen Tennisstar mit internationalem Ruf überhaupt. 1933 musste sie, wie alle anderen jüdischen Mitglieder nach der Machtübername der Nationalsozialisten, ihren Verein Tennis Borussia verlassen und wählte, sportlich isoliert und von Depressionen geplagt, im Mai 1933 den Freitod. Dabei begann die Ausgrenzung und Verfemung von Nelly Neppach […]

Bürgergärten Frobenstraße müssen erhalten bleiben

8. Dezember 2020 Martina Zander-Rade 0

Auch wenn das Quartiersmanagement im Schöneberger Norden Ende des Jahres ausläuft: Die vom QM initiierten Bürgergärten in der Frobenstraße sollen erhalten bleiben. Das ist der einhellige Wunsch der Anwohner*innen, die zu dem Zweck einen Verein gegründet haben, der sich um die Gärten kümmern wird. Ein Problem ist aber noch zu klären: die Bewirtschaftungskosten. Deshalb fordert die Fraktion der Grünen in der Tempelhof-Schöneberger: Das Bezirksamt soll auf Pacht bzw. Miete für die Nutzung bezirkseigener Flächen verzichten, darüber hinaus durch Übernahme der […]

Lette-Schule soll ständigen Raum für Ausstellungen erhalten

8. Dezember 2020 Martina Zander-Rade 0

Die Schule des Lette-Vereins, mit ihren rund 800 Auszubildenden unter anderem in den Bereichen Design, Fotografie oder Mode eine der wichtigsten kulturellen Einrichtungen in Tempelhof-Schöneberg, hat mehr Sichtbarkeit als bisher verdient. Deshalb fordert die Fraktion der Grünen in der Bezirksverordnetenversammlung: Das Bezirksamt soll der Schule einen festen Raum zur Verfügung stellen, in dem sie die aktuellen Arbeiten ihrer Schülerinnen und Schüler der Öffentlichkeit präsentieren kann. Geeignet dafür wäre etwa eine Bibliothek oder die Volkshochschule. Das Interesse an einem solchen Ausstellungsraum […]