Corona-Krise: Tempelhof-Schöneberger Grüne rufen zur Nachbarschaftshilfe auf

Mit einem Flyer an die Haushalte des Bezirkes rufen die Tempelhof-Schöneberger Grünen angesichts der Corona-Krise die Menschen zur konkreten Nachbarschaftshilfe auf. Auf diesen Flyern können sich alle eintragen, die Hilfe zum Beispiel Einkaufen für ältere Menschen anbieten möchten. Ziel der Aktion: eine in der Praxis funktionierende Kette der Solidarität.

Die Idee dazu hatte Catherina Pieroth, die direkt gewählte Abgeordnete aus Schöneberg, im Abgeordnetenhaus nun gesundheitspolitische Sprecherin der grünen Fraktion. Die Parlamentarierin: „Der Gesundheitsschutz der Bevölkerung hat oberste Priorität. Den vom Robert-Koch-Institut empfohlenen Vorsichtsmaßnahmen zu folgen und auch die Maßnahmen der Behörden, reichen im Kampf gegen die Ausbreitung des Virus aber allein nicht aus. Hier ist auch das Engagement der Zivilgesellschaft gefordert. Wir alle sind zu Solidarität und Verantwortung aufgerufen. Wenn jetzt alle aufeinander achten, ist allen geholfen!“

Santina Wey und Nina Freund, die beiden Vorsitzenden des grünen Tempelhof-Schöneberger Kreisverbandes: „Wir sind überzeugt, Tempelhof-Schöneberg kann jetzt zeigen, dass wir alle solidarisch sind. Gerade Risikogruppen, die zu Hause bleiben oder Menschen, bei denen der Virus den Alltag durcheinandergebracht hat, freuen sich über Unterstützung. Nachbarschaftshilfe ist auch, wenn keine Corona-Zeit ansteht, eine gute Sache.

Ursprünglich stand für den heutigen Freitag der Frühlingsempfang der Bezirksverordnetenfraktion auf dem Terminplan der Tempelhof-Schöneberger Grünen. Zudem waren rund 200 Gäste aus Politik, Wirtschaft, den bezirklichen Vereinen, Institutionen und den Religionsgemeinschaften erwartet worden. Wegen der Virusinfektion hatte die Fraktion den Empfang abgesagt. Fraktionsvorsitzender Rainer Penk: „Es war klar, dass wir Grünen nichts tun, was die Ausbreitung der Infektion beschleunigen könnte. Im Interesse der Gesundheit verzichten wir gern auf lange im Voraus geplante Veranstaltungen. Wichtiger als solche Parteiveranstaltungen ist es momentan ohnehin, alle Aktivitäten zu fördern, die die Menschen vor einer Erkrankung schützen können.“

Link zum Aushang für Nachbarschaftshilfen:

https://gruene-ts.de/wp-content/uploads/sites/22/2020/03/Flugblatt_Nachbarschaftshilfe_final.pdf