100. Jahrestag: Grüne erinnern an Niederschlagung des Kapp-Putsches

14. Februar 2020 Martina Zander-Rade 0

Kein offizieller Gedenktag, aber ein historisches Datum, das nicht in Vergessenheit geraten darf: Am 13. März jährt sich zum hundertsten Mal die Niederschlagung des Kapp-Putsches durch den Generalstreik der Gewerkschaften und durch den massiven Widerstand der Berliner Bevölkerung gegen die nationalistischen und rechtsextremistischen „Freikorps“, die kurzzeitig die ganze Stadt besetzt hielten. Um dauerhaft an diese bestandene Bewährungsprobe der jungen Weimarer Demokratie zu erinnern, fordern die Grünen in der Tempelhof-Schöneberger Bezirksverordnetenversammlung möglich gleich nach Ende der Bauarbeiten am Haus Kaiser-Wilhelm-Platz 3a […]

Bahnübergang Buckower Chaussee muss barrierefrei gestaltet werden

14. Februar 2020 Martina Zander-Rade 0

Die künftige Brücke am Bahnübergang Buckower Chaussee sowie der ganze in den kommenden Jahren neu gestaltete S-Bahnhof müssen im Sinn des Berliner Mobilitätsgesetzes barrierefrei, also auch für Menschen mit eingeschränkter Mobilität problemlos erreichbar und zu nutzen sein. Dafür soll sich das Bezirksamt gegenüber den für die Planung verantwortlichen Stellen einsetzen, fordern die Tempelhof-Schöneberger Grünen in einem Antrag an die Bezirksverordnetenversammlung. Der Brückenbau liegt in den Händen des Landes Berlin, für die Neugestaltung des S-Bahnhofes ist die Bahn zuständig. Hintergrund der […]

Vom FahrRat zum MobiltätsRat

11. Februar 2020 Martina Zander-Rade 0

Seit Jahren diskutiert der Tempelhof-Schöneberger FahrRat die kommunale Verkehrsplanung und liefert dem Bezirk wichtige Impulse für die Gestaltung des Radverkehrs. Doch nun sei es an der Zeit, den FahrRat um weitere Teilnehmer*innen zu erweitern und ihn zu einem MobilitätsRat zu entwickeln, einem Gremium, das sich auf seinen regelmäßig stattfindenden Sitzungen mindestens alle zwei Monate auch mit den Fragen des Fußverkehrs befasst. So fordert es die Fraktion der Grünen in einem Antrag in der Bezirksverordnetenversammlung. Ulrich Hauschild, verkehrspolitischer Sprecher der Grünen […]

Wanderausstellung zum Rechtsextremismus soll nach Tempelhof-Schöneberg kommen

11. Februar 2020 Martina Zander-Rade 0

In Mitte, Neukölln und Hellersdorf-Marzahn war sie schon zu sehen, in Tempelhof-Schöneberg noch nicht: Die Wanderausstellung „Immer wieder? Extreme Rechte und Gegenwehr in Berlin seit 1945“ des Aktiven Museums. Deshalb fordern die Grünen in einem Antrag an die Bezirksverordnetenversammlung: Das Bezirksamt soll die Ausstellung nach Tempelhof-Schöneberg holen. Nach Meinung der Grünen wäre zum Beispiel die Volkshochschule am Barbarossaplatz ein geeigneter Ausstellungsort. Die unter anderem von der Aktion Mensch, der Amadeu-Antonio-Stiftung und der Landeszentrale für politische Bildung geförderte Ausstellung dokumentiert zehn […]