Bezirklicher Förderpreis für Frauen- und Mädchensport

Sport tut zwar der Gesundheit von allen gut, doch in den Sportvereinen sind Männer und Jungen in deutlicher Überzahl. Um dagegen ein Zeichen für den Frauen- und Mädchensport zu setzen, hat das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg 2014 einen „Förderpreis Frauen-Mädchensport“ vergeben, mit dem damals als erster Preisträger der TSV Tempelhof-Mariendorf für seine Frauen- und Mädchenarbeit gewürdigt wurde.  Das sollte allerdings keine einmalige Aktion bleiben, meinen jetzt die Grünen und die SPD und stellen in der Bezirksverordnetenversammlung gemeinsam den Antrag, dass dieser Förderpreis künftig jedes Jahr verliehen wird.

Astrid Bialluch-Liu, sportpolitische Sprecherin der grünen BVV-Fraktion: „Bei der Geschlechtergleichstellung sollte den Vereinen eine tragende Rolle zukommen. Doch bei den Sportvereinen ist angesichts der dort herrschenden Männerdominanz in der Mitgliedschaft, bei den Trainern und in den Vorständen leider kaum etwas zu spüren. Mit einem jährlich vergebenen Preis wollen wir die Vereine motivieren, mehr Frauen und Mädchen anzusprechen, für sportliche Aktivitäten und das Engagement im Verein zu gewinnen.“