Auch für die Nachmittagsbetreuung brauchen die Schulen saubere Verhältnisse

Unangenehm für Kinder und Betreuer*innen, die für den Hortbetrieb auch den Nachmittag im Schulgebäude verbringen. Auf saubere Verhältnisse, insbesondere in den Sanitärräumen, dürfen sie nicht unbedingt hoffen. Die tägliche Reinigung steht nämlich noch aus. Deshalb beschloss die BVV nun auf Antrag von Grünen, CDU und SPD: In Schulen mit Nachmittagsbetreuung im Schulhaus selbst soll künftig zweimal gereinigt werden, ebenso in Schulen, die wegen Bauarbeiten gerade besonders staubbelastet sind. Dafür muss der Senat die finanziellen Mittel bereitstellen.

Martina Zander-Rade, schulpolitische Sprecherin der Grünen: « Hortkinder haben einen Anspruch auf eine saubere Umgebung und auf hygienische Verhältnisse. Das ist gegenwärtig nicht überall gewährleistet. Da wollen wir für Abhilfe sorgen. »