Schöneberg-Nord braucht sein Quartiersmanagement als sozialen Anker noch für weitere vier Jahre

16. Mai 2018 Martina Zander-Rade 0

Das Quartiersmanagement im Schöneberger Norden hat mit seiner Unterstützung einer Vielzahl von Projekten in den vergangenen Jahren wesentlich zur Verbesserung der Situation im Kiez beigetragen. Dennoch sei das Gebiet nach wie vor von schwierigen Sozialdaten – ein Drittel der Menschen lebt von Transferleistungen – geprägt, werde es noch über das Jahr 2020 auf das Quartiersmanagement angewiesen sein. Mit dieser Einschätzung widersprach Jörn Oltmann, der stellvertretende Bezirksbürgermeister, im Namen des Bezirksamtes der Einschätzung von Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher. Die will wegen der […]

astrid bialuch-liu

Sportler brauchen Klarheit bei den Trainingszeiten

16. Mai 2018 Martina Zander-Rade 0

Immer wieder ein Ärgernis, das auch schon für Gerichtsprozesse sorgte: Der Vorstand des Sportvereins hat rechtzeitig beim Bezirk die Trainingsstunden auf dem Sportplatz oder in der Sporthalle beantragt, doch die dringend benötigten Zeiten wurden ausgerechnet an den Konkurrenzverein vergeben. Mehr Transparenz bei der Vergabe der Trainingszeiten wird nicht jede Enttäuschung, aber manchen unnützen Streit verhindern, meint die Fraktion der Grünen in der Tempelhof-Schöneberger Bezirksverordnetenversammlung und forderte deshalb die Bildung einer Sportstättenvergabekommission. Dieser Antrag wird jetzt im Sportausschuss beraten. So soll […]

Jugendverkehrsschulen im Bezirk am Limit – Grüne fordern mehr Personal

15. Mai 2018 Martina Zander-Rade 0

Ein Alarm-Brief der Landesverkehrswacht zur Situation der Tempelhof-Schöneberger Jugendverkehrsschulen: In der JVS Friedenstraße konnten die regulären Übungstermine statt im März erst im April starten und es standen von elf beim Jobcenter beantragten Mitarbeiter nur acht zur Verfügung. Am Sachsendamm gab es statt der gewünschten elf sogar nur zwei Mitarbeiter. Darum fordert die Landesverkehrswacht eine Aufstockung des Personals  und das nicht über den zweiten Arbeitsmarkt vom Jobcenter, sondern mit pädagogisch ausgebildeten Fachkräften in sicheren, sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnissen. Die bündnisgrüne Fraktion in der […]

Schöneberger Norden braucht soziale Planung vier Jahre länger als die Senatorin sagt

14. Mai 2018 Martina Zander-Rade 0

Das von Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher verkündete Aus für das Quartiersmanagement im Schöneberger Norden stößt im Bezirk auf Widerstand. Für Mittwoch am 16. Mai um 16 Uhr ruft  der Quartiersrat zu einer Kundgebung vor dem Rathaus Schöneberg auf, eine Unterschriftenaktion ist angelaufen. Der grüne Bezirksverordnete Bertram von Boxberg: „Mit ihrer Entscheidung, das Quartiersmanagement ab 2021 nicht mehr aus dem Förderprogramm Soziale Stadt zu finanzieren, gefährdet die Senatorin alle bisherigen Erfolge und überlässt den Kiez mit seinen inzwischen neu hinzugekommenen sozialen Problemen […]

Die Ehrengräber für Schönebergs Stadtväter Adolph Feurig und Gustav Müller bewahren

7. Mai 2018 Martina Zander-Rade 0

Die Feurigstraße und der Gustav-Müller-Platz bleiben Schöneberg erhalten. Bei den Gräbern der beiden Namensgeber auf dem Friedhof Alt-Schöneberg ist das nicht so sicher. Deren Schutzfrist für Ehrengräber ist nämlich 2017 ausgelaufen, seitdem können sie jederzeit eingeebnet werden. Deshalb fordern die Grünen in der Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg: Der Senat muss die Gräber dieser beiden Schöneberger Stadtväter wieder unter Schutz stellen. Schließlich sind Adolph Feurig (1830 – 1890) und Gustav Müller (1846 – 1904) aus der Schöneberger Bezirksgeschichte nicht wegzudenken. In die Zeit […]

Teske-Schule: Senat setzt sich über die Pläne des Bezirks hinweg

4. Mai 2018 Martina Zander-Rade 0

Mit der im neuen Schuljahr geplanten Weiterführung von „Willkommensklassen“ für Flüchtlingskinder in den Räumen der ehemaligen Teske-Schule setzt sich der Senat über die Bedenken von Flüchtlingshelfern und  Pädagogen als auch über den Willen der Tempelhof-Schöneberger Bezirkspolitik hinweg. Martina Zander-Rade, schulpolitische Sprecherin der grünen Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung: „Lehrergewerkschaft GEW und Helferorganisationen haben immer gefordert, die Kinder in normalen Schulen zu unterrichten, warnten davor, sie in einer Flüchtlingsschule zu isolieren und somit die Integration zu behindern. Außerdem braucht der Bezirk das […]