Bezirk muss seine “Dreckschleudern” entsorgen

15. Februar 2017 fraktiontsadmin 0

Wenn Tempelhof-Schöneberg beim Umweltschutz wirklich vorbildlich handeln will, muss es sich endlich von den „Dreckschleudern“ im eigenen Fahrzeug- und Maschinenpark trennen. Das meinte der bündnisgrüne Bezirksverordnete Ulrich Hauschild und wollte als ersten Schritt vom Bezirksamt wissen, wie viele umweltbelastende Dieselmotoren im Auftrag des Bezirksamtes unterwegs sind und was es kosten würde, den Fuhrpark so umzurüsten, dass er der Euronorm 6 entspricht. Die Antwort der zuständigen Stadträtin Christiane Heiß, ebenfalls Grüne, machte klar: Hier wartet auf den Bezirk eine Herkulesaufgabe. Von […]

Grüne wollen bezirkliche Mieterberatung

10. Februar 2017 fraktiontsadmin 0

Fehlende Unterlagen, falsch ausgefüllte Formulare: Zwischen zehn und 20 Wohngeldanträge werden täglich in Tempelhof-Schöneberg abgelehnt, viele deshalb, weil die Antragsteller mit den Anforderungen der Bürokratie nicht zurechtkamen. Eine kostenlose Mieterberatung könnte solchen Menschen helfen, doch noch zu dem zu kommen, was ihnen zusteht. Deshalb fordern die Grünen in der Bezirksverordnetenversammlung das Bezirksamt auf, die Möglichkeit einer dezentralen und regelmäßigen Mieterberatung zu prüfen. Wesentliche Zielgruppe einer solchen Beratung: Mieter, deren Wohnungen den Status der Sozialwohnung entweder bereits verloren haben oder demnächst […]

Jüdischen Dichter angemessen würdigen – Antisemitismus zurückweisen

7. Februar 2017 fraktiontsadmin 0

Die Würdigung des aus Schöneberg stammenden jüdischen Schriftstellers Georg Hermann muss im Bezirk sichtbarer als bisher gestaltet werden. Zwar erinnert an der Stubenrauchstraße der kleine Georg-Hermann-Garten mit seiner Stele an den 1943 in Auschwitz ermordeten Dichter, aber das Denkmal ist nur schwer auffindbar, der Öffentlichkeit kaum bekannt. Eine Infotafel an der Bundesallee sollte nach Auffassung der Grünen zusätzlich auf den Romancier aufmerksam machen, der mit seinen Figuren wie „Jettchen Gebert“ und „Henriette Jacoby“ bis in die 1930er Jahre  einer der […]