NS-Ideologen sind keine Namenspatrone – Ludwig-Heck-Grundschule umbenennen

27. November 2017 fraktiontsadmin 0

Propagandisten und Ideologen des Nazi-Regimes können keine Namenspatrone von Schulen sein. Die Ludwig-Heck-Grundschule muss schleunigst umbenannt werden. Dass noch 1956 eine Schule nach diesem „Rasse-Forscher“ aus dem Umkreis von SS-Führer Heinrich Himmler benannt wurde, sei schlimm genug. Dass sie noch heute diesen Namen trägt, wäre eine Schande, die kaum getilgt werden könne. Das erklärte Martina Zander-Rade, schulpolitische Sprecherin der bündnisgrünen Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg zum jüngsten Namensstreit um die Mariendorfer Grundschule. Auch wenn die Verantwortung für die Namensgebung  bei […]

Auf dem Sportplatz künftig Spiel mit „fairen Bällen“

15. November 2017 fraktiontsadmin 0

Trotz dem bereits verliehenen Titel einer „Fairtrade Town“: Bei der Entwicklung Tempelhof-Schönebergs zu einer echten Stadt des fairen Handels ist noch manche Hürde zu nehmen. Mit erheblicher Verzögerung entschied der Sportausschuss der  Bezirksverordnetenversammlung auf Antrag der Grünen jetzt: Wenn der Bezirk bei Wettbewerben und Ehrungen einem Sportverein als Preis einen Ball überreicht, muss der künftig aus fairem Handel stammen. Bereits vor Monaten hatten die Grünen diesen Antrag in die BVV eingebracht. Die überwies ihn jedoch zur weiteren Entscheidung an den […]

Stolpersteine für die Opfer des NS-Regimes bleiben in der Warteschleife

15. November 2017 fraktiontsadmin 0

Wer in Tempelhof-Schöneberg mit einem Stolperstein an einen durch das NS-Regime ermordeten Angehörigen oder früheren Nachbarn erinnern will, muss sich auf eine lange Wartezeit gefasst machen. 168 Anträge stapeln sich unbearbeitet im Bezirksamt und während bisher wenigstens 40 Stolpersteine pro Jahr neu verlegt werden konnten, gibt es für das kommende Jahr noch keine entsprechende Terminplanung. Das gab die zuständige Stadträtin Jutta Kaddatz (CDU) in der Bezirksverordnetenversammlung auf eine Große Anfrage der Fraktion der Bündnisgrünen bekannt. Grund für die Verzögerungen: Obwohl […]

Rund um den S-Bahnhof Priesterweg: Grüne wollen sicheren Knotenpunkt für alle Verkehrsteilnehmer

7. November 2017 fraktiontsadmin 0

So wichtig der Knotenpunkt von Priester-, Prellerweg und Sembritzkistraße am S-Bahnhof Priesterweg für den ortsnahen und überbezirklichen Verkehr, für die Anbindung des Südwestens an die Innenstadt auch ist, so wenig wird er den Anforderungen eines gewachsenen Verkehrsaufkommens gerecht. Radfahrer zum Beispiel suchen am Prellerweg vergeblich nach einer sicheren Überquerungsmöglichkeit, am Südeingang des Baluschek-Parks kommen sich Radverkehr und Fußverkehr in die Quere. Wer an der Bushaltestelle schließlich auf seine Verbindung nach Tempelhof wartet, muss ständig darauf achten, nicht von einem Radler […]

Die Begegnungszone Maaßenstraße funktioniert gut – und wird jetzt auch schön

5. November 2017 fraktiontsadmin 0

Wie sieht eine Straße aus, in der die Menschen gerne verweilen, sicher zu Fuß gehen, Rad fahren und sich auch mit Rollstuhl oder Langstock barrierefrei bewegen können? Eine solche Straße muss die verfügbare Fläche neu aufteilen und einladend gestaltet sein. Noch gibt es hierfür kein Patentrezept. Berlin erprobt darauf Antworten in Form von Begegnungszonen. Mit dabei ist auch die Maaßenstraße, die 2015 zur Begegnungszone umgebaut wurde. Diese Maßnahme wurde in der Bezirkspolitik und vielen Medien heftig diskutiert und kritisiert. Der […]

Tempelhof-Schöneberg spielt am Weltspieltag mit

5. November 2017 fraktiontsadmin 0

Kinder brauchen Platz zum Spielen. 22 Länder machen bisher beim von der UNESCO unterstützten Weltspieltag mit, mit einer Aktion auf dem Alexanderplatz ist seit Jahren auch Berlin regelmäßig dabei. Der kommende Weltspieltag am 28. Mai 2018 sollte auch in Tempelhof-Schöneberg begangen werden, fordert nun die Fraktion der Bündnisgrünen in einem Antrag an die Bezirksverordnetenversammlung. Der Vorschlag der grünen Bezirksverordneten Annabelle Wolfsturm: Am Nachmittag des 28. Mai wird eine Straße oder ein Platz für den Verkehr gesperrt, stellt der Bezirk diese […]

Maaßenstraße: Verkehrsversuch zum positiven Abschluss bringen

1. November 2017 fraktiontsadmin 0

Die Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg drängt gegenüber dem Senat auf einen möglichst zügigen positiven Abschluss des Verkehrsversuches „Begegnungszone Maaßenstraße“. Ein entsprechender von SPD und Grünen eingebrachter Antrag wurde jetzt von der BVV verabschiedet. Für die noch ausstehende Diskussion über die Realisierung notwendiger Nachbesserungen sollen den Anwohnern angemessene Meinungsforen geboten werden. Insgesamt bewertet die Mehrheit der BVV die bisherigen Ergebnisse des Projektes Begegnungszone Maaßenstraße positiv. Nach einer Zählung der Senatsverkehrsverwaltung stieg die Zahl der Fußgänger während der Tages- und Abendstunden von 5.500 auf […]